Spendenaufruf für Antirepressionsarbeit

Am 12. Juni ist es mal wieder soweit, dass christliche Fundamentalist*innen und andere selbsternannte „Lebensschützer*innen“ gemeinsam in Annaberg-Buchholz gegen das Recht auf Abtreibung demonstrieren wollen. Was sich hier als „Lebensschutz“ darstellt, ist ein fundamentaler Angriff auf das Selbstbestimmungsrecht von schwangeren Personen und Teil eines stärker werdenden Antifeminismus in dieser Gesellschaft, dem wir uns entschlossen in den Weg stellen! Bereits in den letzten Jahren konnten wir, das Pro Choice Sachsen Bündnis, den Hetzer*innen Steine in den Weg legen und deutlich machen, was wir von ihrem christlichen – fundamentalistischen Weltbild halten: Rein gar nichts.
Leider wurde unser Protest in den letzten Jahren massiv kriminalisiert und polizeilich verfolgt. Entsprechend ist nicht davon auszugehen, dass die polizeiliche Repression dieses Jahr weniger werden wird. Deshalb sind wir auf eure Hilfe angewiesen. Sammelt bitte Spenden in euren Kontexten, macht Soli – und Infoveranstaltungen und zeigt euch solidarisch mit den Protesten gegen den neurechten, sowie christlich – fundamentalistischen Antifeminismus. Jede Unterstützung ist wertvoll und hilft uns!

e*vibes – für eine emanzipatorische praxis e.V.
Ostsächsische Sparkasse Dresden
IBAN: DE 22 8505 0300 0221 0618 35
BIC: OS DD DE 81 XXX
Kennwort: Spende Repression

 

Facebooktwitterlinkedinrssyoutube
Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail